Schließen

Abonnieren Sie unseren Newsletter.


E-Mail von der NATO

E-Mail von der NATO? Das Militärbündnis will etwas von medienmilch.de? Ein Fake? Mitnichten! Es hat nur Special Interest an uns ...

Sö schön kann Krieg sein - wenn man ihn zeichnet. (Bild: IngImage)

Sö schön kann Krieg sein - wenn man ihn zeichnet. (Bild: IngImage)

Jeff vom NATO Channel meint es ernst: "Pardon me if you've already received this. There is special interest for German media so passing along. If you haven't already signed up to receive NATO broll, please do so. I work in media outreach at NATO HQ."

Wenn wir www.NATOChannel.TV abonnieren würden, bekämen wir Zugriff auf "Video reports by a team of experienced broadcast journalists, Feature stories profiling NATO operations and activities, B-rolls of VIP visits to NATO, arrivals during Ministerial meetings and Summits, Stockshots following news and current affairs, NATO press conferences and speeches und extensive archive of NATO footage." Professionelles NATO-Propaganga-Material für deutsche Online-Blogger? Wow! Nicht schlecht! Die NATO hat also (endlich auch) die Bedeutung von umfassender "PR" für redaktionelle Special Interest Websites entdeckt! Ich glaube, wir schauen uns das mal an.

Ach ja, und an alle dreckigen IS-Sympathisanten, die jetzt denken, sie könnten kostenlos PR-Material von unseren deutschen Kriegsschiffen bekommen, die vor der Türkei Schlepperbote aufmischen - wirf mal einen Blick auf die Nutzungsbedingungen. Dort steht: "No material is to be used in programs, articles or online publications of any kind that defame NATO or its member countries". Kapiert? Also Finger weg!