Schließen

Abonnieren Sie unseren Newsletter.


"Der Fokus auf selbst produzierten Content ist Teil unserer Strategie"

Die Konkurrenz in Deutschland im Bereich Online-Videoverleih ist massiv. Bei Amazon Prime Instant Video tut sich daher einiges: So investiert der Anbieter zukünftig verstärkt in exklusive Eigenproduktionen wie die Politsatire Alpha House. medienmilch.de sprach mit Christoph Schneider, Geschäftsführer Amazon Instant Video Deutschland.

Christoph Schneider, Geschäftsführer Amazon Instant Video Deutschland

Christoph Schneider, Geschäftsführer Amazon Instant Video Deutschland

Aus Lovefilm wurde Amazon Prime Instant Video, zumindest im Online-Bereich. Wie lief die Umstellung und welche nächsten Schritte sind geplant?

Unser Ziel ist es, Kunden ein unvergleichliches Streaming-Erlebnis zu bieten und unseren Service kontinuierlich weiterzuentwickeln. Seit dem Start haben wir beispielsweise bereits über 1.000 neue Filme und Serienepisoden hinzugewonnen, so dass wir aktuell über 13.000 abwechslungsreiche Titel im Portfolio führen - darunter die beiden exklusiven Eigenproduktionen der Amazon Studios, Alpha House und Betas. Die ersten drei Folgen beider Serien können sogar alle Amazon-Kunden gratis ansehen. Natürlich arbeiten wir auch permanent daran, unsere App auf möglichst vielen Endgeräten verfügbar zu machen; die TV-Konsole Wii U ist hier der aktuellste Neuzugang.

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Amazon Prime- und Prime Instant Video?

Prime Instant Video ermöglicht den Zugriff auf aktuell über 13.000 Filme und Serienepisoden, die über den Webbrowser sowie über eine Vielzahl verschiedener Endgeräte angesehen werden können. Die Mitgliedschaft bei Prime Instant Video läuft auf monatlicher Basis für je 7,99 €. Prime Instant Video ist auch Bestandteil von Amazon Prime. Die beliebte Jahresmitgliedschaft umfasst neben unbegrenztem Streaming auch die kostenlose Lieferung am nächsten Tag von Millionen Artikeln sowie für Kindle Besitzer monatlich ein eBook aus der Kindle Leihbücherei - und das für nur 49 € im Jahr. 30 Tage testen kann man übrigens beide Programme.

Amazon investiert zukünftig verstärkt in exklusive Eigenproduktionen wie die gute Politsatire Alpha House. Wie sind die Zugriffszahlen auf Alpha House. Welche Kommunikationsmaßnahmen werden eingesetzt, um diese Eigenproduktionen stärker zu pushen?

Nach der erfolgreichen Deutschlandpremiere von Alpha House mit John Goodman bieten wir seit dem 7. April auch alle elf Episoden unserer zweiten Eigenproduktion Betas bei Prime Instant Video. Die ersten drei Folgen beider Serien können sogar alle Amazon-Kunden kostenlos ansehen. Der Fokus auf selbst produzierten Content ist Teil unserer Strategie, zunehmend in exklusive Inhalte zu investieren. Genaue Zugriffszahlen veröffentlichen wir nicht, allerdings zeigt sich der Erfolg von Alpha House und Betas in den vielen positiven Kommentaren und Kritiken unserer Kunden.

Welche weiteren Eigenproduktionen sind für 2014/2015 geplant?

In Deutschland ist bereits Alpha House verfügbar, bald auch die zweite Amazon Originals Comedy-Serie, Betas. Die Kinderserien Artys kreative Galaxie und Fig lernt fliegen folgen noch dieses Jahr. Außerdem startete Amazon im Februar seine zweite Reihe an Serienpiloten. Insgesamt 10 Titel standen zur Auswahl, darunter Comedies, Dramen und Kindersendungen, Kunden in den USA und Großbritannien konnte über die Gewinner abstimmen. Sie entschieden sich schließlich für The After, Mozart in the Jungle, Bosch und Transparent, sowie für die Kindersendungen Gortimer Gibbons Life on Normal Street und Wishenpoof!.

Welche Genres und welche Serien sind dabei besonders gefragt?

Bei den Filmen stehen natürlich Hollywood-Blockbuster immer hoch im Kurs, seien es Actionkracher wie The Amazing Spider-Man, Total Recall und Star Trek - Into Darkness oder familienfreundliche Kinderfilme wie Der Lorax, Ich - einfach unverbesserlich oder Madagascar 3: Flucht durch Europa. Wie schon angesprochen, erfreuen sich aber auch unsere exklusiven Eigenproduktionen Alpha House und Betas gerade großer Beliebtheit, neben angesagten US-Serien wie The Big Bang Theory, Mad Men und Breaking Bad. Insgesamt legen wir aber auch weiterhin großen Wert darauf, für alle Geschmäcker das Passende im Programm zu haben; so kommen auch Fans von legendären Klassikern wie Doktor Schiwago, Vom Winde verweht und Shining oder packenden Dokumentationen wie Senna, Food Inc. - Was essen wir wirklich? und Plastic Planet bei Prime Instant Video auf ihre Kosten.

Wo wird das Prime Instant Video-Angebot besonders genutzt? In Großstädten? Gibt es regionale Unterschiede?

Über sogenanntes "adaptives Streaming" passt Amazon Instant Video die Qualität der Videos an die tatsächliche Internetgeschwindigkeit des Kunden an, so dass Filme und Serien in der Regel ohne Unterbrechung angesehen werden können - egal, ob man nun in einer Großstadt oder auf dem Land lebt. Die lokale Verteilung unserer Kunden in Deutschland machen wir nicht öffentlich.

Die Konkurrenz in Deutschland im Bereich Online-Videoverleih ist massiv. Wo sieht sich Prime Instant Video hier? Welche Ziele hat Prime Instant Video in Bezug auf die Marktanteile in den nächsten Jahren?

Die meisten Menschen suchen einen Anbieter, bei dem sie alles bekommen können. Genau diesem Wunsch kommt Amazon Instant Video mit seinem umfassenden Service nach: Wir möchten unseren Kunden die beliebtesten Filme und Serienepisoden zum günstigsten Preis bieten, sowohl im Verleih als auch im Verkauf. Bei Prime Instant Video bekommen Mitglieder unbegrenzten Zugang zu über 13.000 Titeln. Zusätzlich dazu können Kunden im Amazon Instant Video Shop mehr als 25.000 der aktuellsten und beliebtesten Filme und Serienepisoden als Einzelabruf leihen oder kaufen - ganz, wie sie möchten. Das ist ein toller Service, der unseren Kunden echten Mehrwert bietet. Amazon Instant Video kann somit alle Wünsche und Vorlieben seiner Kunden bedienen.

Noch können Mitglieder sich neben dem Online-Verleih DVDs via Post bestellen. Wird dieser Service beibehalten oder in naher Zukunft zugunsten des Online-Verleihs ganz eingestellt?

Die Zufriedenheit der Kunden steht für Amazon an oberster Stelle. Daher können Kunden bei Amazon ihre Lieblingsfilme und -serien so sehen, wie sie möchten: Sei es als gekaufte oder geliehene DVD oder Blu-ray oder als Video on Demand per Mitgliedschaft oder per Einzelabruf. Mit dem LOVEFiLM DVD Verleih können Interessierte für 7,99 Euro pro Monat aus einem über 55.000 Titel starken Angebot DVDs und Blu-rays leihen und per Post nach Hause schicken lassen.

Lassen Sie uns einen visionären Blick in die Zukunft wagen: Wo sehen Sie den Online-Filmverleih in zehn Jahren? Werden wir dann Filme über unsere Datenbrillen empfangen, die gleichzeitig als Beamer eingesetzt werden können?

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir generell keine zukunftsgerichteten Aussagen machen. Soviel sei aber gesagt: Wir werden kontinuierlich daran arbeiten, unseren Kunden das bestmögliche Angebot zu bieten.

Die Fragen an Christoph Schneider stellte Oliver Hein-Behrens.