Schließen

Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Montag, 11. Januar 2016

TV-Tipp: Vice-Report über Flüchtlinge

Hunderttausende Flüchtlinge hoffen auf eine Aufenthaltserlaubnis und legale Arbeit. Gleichzeitig leben geschätzte 400.000 Menschen in Deutschland ohne gültige Papiere - abgetaucht, illegal, unsichtbar.

News

Bild: RTL II / VICE Media

Zudem steigt die Zahl derer, die sichtbar sind, aber eigentlich abgeschoben werden sollen. Zusammen mit dem Recherchezentrum correctiv.org ist die Redaktion Vice eingetaucht in die Welt der Geduldeten und Unsichtbaren in der Dortmunder Nordstadt. Dort versucht eine Gruppe Westafrikaner, im Schatten der Gesellschaft zu überleben. Während der tägliche Kampf manche in die Kriminalität und Depression treibt, bietet die illegale Arbeit für andere eine Möglichkeit, an Geld zu kommen.

Der CORRECT!V-Reporter Benedict Wermter begleitet für Vice die Westafrikaner durch ihren Alltag, spricht mit dem Soziologen Prof. Aladin El-Mafaalani über die psychische Belastung der Flüchtlinge und mit der Dortmunder Polizei über das Thema Kriminalität. Die Reportage zeigt den Alltag von Flüchtlingen, die in Deutschland untergetaucht sind oder die Deutschland nicht abschiebt.

Montag, 11. Januar 2016, um 23:15 Uhr bei RTL II