Schließen

Abonnieren Sie unseren Newsletter.


65 Jahre rote Bäckchen

65 Jahre Rotbäckchensaft: Anlässlich des Jubiläums hat die Kreativagentur Philipp und Keuntje ein Kampagnenkonzept für das Haus Rabenhorst entwickelt. Die Kampagne soll an die Anfangszeit der Marke erinnern.

Schau mal, wie schön das PuK-Rotbäckchen-Team gebastelt hat ...

Eine Zeit, in der es weder Facebook noch Twitter, weder Smartphone noch Virtual Reality gab. Aus diesem Zeitgeist heraus hat PUK 14 Motive aus handgemachten Papier- und Pappe-Basteleien mit gereimten Headlines im Stile der 50er-Jahre gestaltet.

Ziel der Kampagne ist es, Rotbäckchen als traditionsreiche und moderne Marke in den Köpfen von Kindern und Erwachsenen zu verankern, die Sichtbarkeit zu erhöhen und den Abverkauf zu steigern. Klaus-Jürgen Philipp, Geschäftsführer Rabenhorst: „Die neuen und originellen Anzeigenmotiven im PaperArt-Look, spiegeln die Liebe zum Detail und die Sorgfalt bei der Herstellung unserer Säfte wieder. Daher passen diese Motive nicht nur durch den leicht nostalgischen Auftritt zur Marke, sondern auch durch den Ausdruck von Liebe und Fürsorge.“

„Die Kampagne schafft den Spagat zwischen Plakativität und Detailverliebtheit. Die bunten Motive fallen sofort auf und laden mit ihren vielen verspielten Details dazu ein, sich länger mit der Marke zu beschäftigen", ergänzt Philip Wienberg, Executive Creative Director bei PUK.

Die Rotbäckchen-Motive sind seit Ende Januar in unterschiedlichen Zeitschriften zu sehen und werden von landesweiten POS-Maßnahmen begleitet.