Schließen

Abonnieren Sie unseren Newsletter.


German Angst vor Künstlicher Intelligenz?

Künstliche Intelligenz (KI) ist in aller Munde: Ob selbstfahrende Autos, zunehmende Automatisierung in der Industrie oder die Verbreitung von intelligenter Technik wie Alexa & Co - KI. beeinflusst längst unser Leben.

Bild: ohb

Das sehen scheinbar auch 57% der deutschen Erwachsenen so. Die Deutschen zeigen sich angesichts aktueller Entwicklungen im Bereich künstliche Intelligenz besorgt: So denkt fast jeder vierte Deutsche (23%) mit Angst an die Folgen von KI. Dabei steht für 16% der Befragten die Sorge um fehlende Kontrolle im Vordergrund. Dies sind einige Kernergebnisse der Studie "Sex, Lies and A.I." (Sex, Lügen & KI), die SYZYGY, eine  Agenturgruppe für digitales Marketing, in drei Ländern (Deutschland, USA und UK) durchführte.

So glauben 41% der Deutschen, künstliche Intelligenz könne eine "Bedrohung für das Überleben der Menschheit" darstellen. Außerdem befürchten 25% der Menschen in Deutschland, dass 30% ihres heutigen Arbeitsplatzes innerhalb der nächsten fünf Jahre durch den Einsatz von KI ersetzt werden könnte. 51% der Deutschen hoffen, dass ihre Leben durch KI einfacher wird. 38% rechnen etwa mit Zeitersparnis durch den Einsatz intelligenter Technologien.

38% nutzen bereits A.I. in Form von virtuellen Assistenten wie Siri und Alexa. Darüber hinaus sind in Deutschland nur 32% für Polizeiarbeit, die KI nutzt, um Verdächtige vorzeitig zu identifizieren und präventiv zur Vermeidung von Verbrechen zu verhaften. Wichtig für Marketeers: Neun von zehn Deutschen (87%) sind der Meinung, dass es illegal sein sollte, wenn künstliche Intelligenz ihre Identität verheimlicht und sich als menschliches Wesen ausgibt.

Experimentierfreudig wären die Deutschen dagegen beim Thema  KI und Sex: 52% der Männer würden durchaus Sex-Roboter ausprobieren. Wobei 64% der deutschen Frauen dies als Betrug empfänden.