Schließen

Abonnieren Sie unseren Newsletter.


Deutscher Pressevertrieb übernimmt Abo-Marketing für Cicero und Monopol

Der Res Publica Verlag vertraut dem DPV Deutscher Pressevertrieb das Abo-Marketing für seine Marken Cicero und Monopol an. Damit zeichnet die 100-prozentige Tochter von G+J und nach eigenen Angaben führender Full-Service-Nationalvertrieb in Deutschland vollumfänglich für den Pressevertrieb der Magazine verantwortlich.

Neben Leistungen wie der Betreuung der Einzelverkäufe, der Abo-Verwaltung, dem Kundenservice und der Steuerung der Online-Shops übernimmt der DPV in enger Zusammenarbeit mit Res Publica nun auch die Umsetzung aller Marketingaktivitäten zur Kundengewinnung und -bindung.

„Wir arbeiten seit 13 Jahren eng mit dem DPV zusammen. Die Kolleginnen und Kollegen verstehen uns, unsere Zeitschriften und unseren hohen Anspruch an Qualität. Das hat sich insbesondere nach dem Management Buyout im vergangenen Jahr bezahlt gemacht. Wir konnten uns komplett auf den DPV und seine Vertriebskompetenz verlassen. Und jetzt – mit der Übergabe des Abo-Marketings für Cicero und Monopol an den DPV – kommt der gesamte Pressevertrieb aus einer Hand“, so Jörn Christiansen, Verlagsleiter Res Publica Verlag.

Marco Graffitti, Leiter Verlagskundenbereich DPV Deutscher Pressevertrieb: „Wir freuen uns, dass der Res Publica Verlag uns und unserem ganzheitlichen Ansatz vertraut und dass wir unsere Zusammenarbeit noch weiter vertiefen. Dieses Jahr wartet mit der documenta und der Bundestagswahl auf, und wir haben viele kreative Ansätze ausgearbeitet: Wir wollen zielgruppengerecht neue Abonnenten ... gewinnen, bestehende Kunden weiter begeistern und Verbraucher am PoS auf die Titel aufmerksam machen.“