Schließen

Abonnieren Sie unseren Newsletter.


Millennials mögen künstliche Intelligenz in der Werbung?

Einer Studie zufolge, die von dem im Predictive Marketing tätigen Unternehmen Rocket Fuel veröffentlicht wurde, sind Millennials dem Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) in der Werbung gegenüber angeblich aufgeschlossen.

Die Umfrage zur Wahrnehmung künstlicher Intelligenz durch die Verbraucher ergab, dass mehr als zwei Drittel der Millennials Vorteile von Marken wahrnehmen, die KI dazu einsetzen, sie zu informieren und ihre Kaufentscheidungen zu beeinflussen.

80% der 25 bis 34-jährigen Befragten gaben an, dass für sie Marken von Wert sind, die personalisierte Werbung und Angebote an sie richten. Darüber hinaus erkennen 62% den Wert des Einsatzes von KI für Vorschläge zu Produkten oder Leistungen, die sie basierend auf ihren Interessen brauchen könnten.

Insgesamt habe die KI-Umfrage unter 1.895 Personen in acht Ländern (UK, USA, Deutschland, Italien, Schweden, Australien, Frankreich und Spanien) eine positive Einstellung zu künstlicher Intelligenz ergeben. Fast zwei Drittel halten sie für eine spannende technologische Entwicklung (bei Männern im Alter von 18-34 Jahren sogar 81%). Außerdem stimmen 69% zu, dass sie zu einem Teil des täglichen Lebens geworden ist. Was ihre Anwendung angeht, gaben die Befragten an, dass ihnen ihr Einsatz im militärischen Bereich (64%), im Haushalt (61%) und in Medien, Werbung und Marketing (61%) bekannt sei. Von jenen, denen der Einsatz in der Werbung bekannt ist, sehen erstaunlicherweise 57% darin eine positive Entwicklung.