Schließen

Abonnieren Sie unseren Newsletter.


Heldth: fischerAppelt wird zum Publisher

Die Plattform Heldth wird Teil der Hamburger Agenturgruppe und soll zum digitalen Sprachrohr für Lifestyle & E-Mobility werden. Gründer und Autor Kai Petermann wird die Plattform künftig unter der Ägide der Agenturgruppe von Berlin aus leiten.

Kai Petermann (links) und Mirco Völker

Petermann betrieb seit 2009 die Seite Stilsucht, bevor er 2013 Heldth gründete. Heldth ist ein Digitalmagazin, das redaktionelle Themen rund um den Lebensstil kuratiert. Es richtet sich an die postmoderne Zielgruppe ab 30, an "zukunftsweisend denkende Trendsetter".

Im Rahmen der strategischen Neuausrichtung setzt Heldth mit dem Thema Elektromobilität auf eine weitere Facette. Ziel sei es, den Magazin-Blog zu einem ganzheitlichen digitalen Content-Angebot auszubauen, das die E-Mobility-Revolution mit spannenden und emotionalen Inhalten begleite, dokumentiere und kommentiere. Damit würden sich neue Perspektiven für die Entwicklung und Umsetzung von digitalem Content und Social Media Storytelling für Kundenprojekte und Markenkommunikation eröffnen.